Mut fassen, den Weg des Herzens zu gehen

Der Weg des Herzens beginnt mit geerdetem Sein. Unser Körper und unsere Körpermitte sind wie Anker, die es uns erleichtern, mit kraftvollem Herz für uns und andere zu Wirken. Schwerpunkt ist die Erdung auf der einen Seite und Herzöffnung auf der anderen Seite.

Durch die Initiation in die Dhyani-Buddhas ist es möglich, selber eine Verbindung zur buddhistischen, heilsamen Tradition herzustellen und zu praktizieren.

Mit dieser Praxis lernen Sie, Hindernisse zu transformieren und unheilsame Gefühle aufzulösen. Schritt für Schritt wandelt sich das Unheilsame in Heilsames und Schwächendes in Stärke.

“Wachsen geschieht, langsam und still”.

Thomas

“Nur Herz, nur Liebe, nur ich”.

Kendra Schmidt

“Ich konnte hier in 2 Tagen mehr Klarheit schaffen, als sonst in 6 Monaten”.

Sophie Escand

“Ein Anfang, zu sich selbst zu finden”.

Horst Bernecker

Durch die Form des traditionellen Rinzai-Zen bekommen wir eine tiefe Erdung mit uns selbst. Die Zen-Meditation ermöglicht uns, in die eigene Kraft und Stille zu kommen. Durch Vorträge erfahrenen Zen-Trainern vermittelt sich das dahinterliegende Wissen um diese Form der Meditation.

In intensiven 4-Augen-Trainings (Taiwa) erarbeiten die Zen-Trainer mit Ihnen eine individuelle Zen-Übung, die im Seminar vertieft und geübt wird, so daß Sie anschließend Ihre Meditation zu Hause weiter üben können.

Zen-Meditation ist ein geerdeter, heilsamen Weg.

Seminarinformationen

Durch Vorträge und Einführungen in die Zen-Meditation und die Arbeit mit den Dhyani-Buddhas bekommen Sie ein Verständnis für diese Formen der Meditation.

Sie bekommen und trainieren Ihre persönliche, individuelle Zen-Übung, bauen Kraft auf und lernen innezuhalten.

Über die Initiation des Herzsweges und das Einüben der Praxis mit einem Dhyani-Buddha erhalten Sie eine klare Meditationsübung, die Sie zu Hause weiter üben und vertiefen können.

  • Mut fassen, den Weg des Herzens zu gehen

“Geh den Weg Deines Herzens
und achte auf Deine Fußschritte”.

Zen-Meister Hinnerk Syobu Polenski

Beginn und Ende

16.00 Uhr – 11.00 Uhr

Kosten

420,00 €
290,00 €*

*für Seminarteilnehmer, die bereits einmal oder öfter an diesem Seminar in den letzten 12 Monaten teilgenommen haben und Ihre Praxis vertiefen möchten.

Ort

Daishin Zen-Kloster Buchenberg, Hölzers 169, 87474 Buchenberg/ Oberallgäu

  • Mut fassen, den Weg des Herzens zu gehen

Seminarteam

Verena Förderer – Seminarleiterin

ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und psychologischer Coach in eigener Praxis. Sie geht seit 2007 den Zen-Weg und leitet seit 2017 die Yin-Zen Linie im Daishin Zen.

Ihr Herzensanliegen ist es, den Menschen zu helfen, Unheilsames  in Heilsames zu transformieren, Verstrickung in Freiheit aufzulösen.

In großer Freude wirkt sie als Meditationslehrerin im Daishin Zen.

Dr. Robert Brcina – Zen-Trainer

Studierte Informatik und arbeitet als Führungskraft in einem großen Unternehmen.

Er geht einen intensiven Zen-Weg und ist Meditationslehrer des Daishin Zen. Es ist ihm ein Herzenswunsch, Menschen auf ihrem individuellen Weg in Freude, Gelassenheit und Kraft zu begleiten und zu unterstützen.

Waltraud Peppel – Zen-Trainerin

ist Ergotherapeutin. Seit einigen Jahren ist sie auf einem sehr intensiven Zen-Weg im Daishin Zen, ist Jikku des Daishin Zen Klosters Buchenberg und stellvertretende Äbtissin.

Als Meditationslehrerin begleitet sie die Shirotos (Laien-Mönche und -nonnen des Klosters) und unterstützt als Taiwa-Trainerin die Yin-Zen Seminare.

Christoph Schmidt – Zendoleiter

arbeitet als Patentanwalt in einer großen international ausgerichteten Kanzlei.

Inspiriert durch einen mehrmonatigen Aufenthalt als Shiroto im Zen-Kloster Buchenberg beschäftigt sich Christoph intensiv mit Zen. Er ist Dharma-Schüler von Zen-Meister Hinnerk Polenski und unterstützt als Jikku die Yin-Zen Seminare.

Zen ist für ihn ein Weg zu Freude und Leichtigkeit im Alltag.

Infos & Anmeldung