Energie tanken

Tiefenentspannung und Kraft

Zen ist der Weg zum Wesentlichen. Der Weg zu sich selbst. Der Weg, das eigene Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen.

Der erste Schritt ist das Anhalten im Chaos: Zazen, sitzen in Kraft und Stille – die Sitzmeditation.

Nur Atmen, nicht bewegen, Gedanken kommen und gehen, kein gut oder schlecht.

Meist sind wir nicht da, wo unser Körper ist. Wir sind zerstreut, in Gedanken versunken oder springen hektisch von einer Aktivität zur anderen. Dadurch verlieren wir Energie, spüren unsere Grenzen nicht mehr und geraten in einen Kreislauf von Überforderung.

Die Übung des Zazen hilft uns, Körper und Geist zur Ruhe zu bringen und uns in der Stille wieder zu spüren. Aufrecht sitzen, den Atem wahrnehmen, die Kraft in der Körpermitte spüren. Auf diese Weise kommen wir wieder in Harmonie und können mit unserer Energie haushalten.

Mehr und mehr kommen wir zum Wesentlichen, weil wir selbst mehr und mehr das Wesentliche werden, das Wesentliche sind.

“Ein Abtauchen aus der stressigen Alltagswelt in eine Welt der Besinnung auf die wesentlichen Dinge!”

Andrea

“Das Seminar wird der Beginn eines neuen Weges”.

Insa Bruns

Das Besondere an diesem Seminar: Wir verbinden stilles Sitzen mit Bewegung. Es geht nicht um sportliche Höchstleistungen, sondern darum, den Körper wieder wahrzunehmen und mit Freude und Genuss in Bewegung zu bringen. Jeder in seinem Tempo und in der für ihn stimmigen Intensität.

Die Stille aus der Meditation nehmen wir mit in leichte Stretch- und Laufübungen und moderates Krafttraining. Das Gefühl von Lebendigkeit und Kraft nach kurzen Trainingseinheiten verändert das anschließende Sitzen in Stille und lässt uns den Akku in unserer Körpermitte wieder spüren und aufladen.

Je intensiver wir den Wechsel von Stille und Dynamik üben, desto besser gelingt es uns, im Alltag gelassen zu handeln, Pausen einzubauen und gesunde Grenzen zu ziehen.

Für viele ist das Seminar ein Kick-Start, den Alltag neu zu strukturieren und Zeit für heilsame Stille und Bewegung einzubauen und ungesunde Gewohnheiten zu überdenken.

Freude ist der Motor. Der Wunsch, besser für sich selbst zu sorgen und im Körper zu Hause zu sein, ist der beste Antrieb zu üben.

Seminarinformationen

Im zweiten Schritt üben wir das Selbstgefühl aus der Meditation in eine Bewegung und körperliche Übung mitzunehmen. Jeder auf seinem Niveau und in seinem Tempo. Sportlicher Wettkampf ist an dieser Stelle kein Thema. Die daraus resultierende Selbstwahrnehmung beeinflusst wieder unsere Meditation. Wir lernen in der Verbindung mit dem Körper, das im Unterbauch eine Art angeborener Akku, japanisch Hara, liegt. Die Kraftmitte des Menschen.

Mit etwas Übung können wir so jederzeit mit Kraft und Gelassenheit handeln und unsere Energie wieder auftanken.

Der dritte Schritt ist Zen im Alltag. Auf einer Meditationsmatte die Ruhe zu bewahren und sich von Erinnerungen, Gedanken und Vorstellungen nicht jagen zu lassen, ist für jeden relativ schnell zu erlernen.

Die wahre Übung beginnt damit, auch im Wahnsinn des Alltags unseres wunderbaren Lebens, Herausforderungen gelassen entgegen zu treten. Kraftvoll zu handeln.

Die tägliche Übung begleitet diesen Weg und bereichert jeden Tag, schafft einen Kern innerer Kraft, Freude und Gelassenheit.

Beginn und Ende

Erster Tag: 15.00 Uhr – Abschlußtag: 11.00 Uhr

Kosten

290,00 € zzgl. Übernachtung und Verpflegung im
Zen-Kloster Buchenberg, je nach gewählter Zimmerkategorie.

Ort

Daishin Zen-Kloster Buchenberg, Hölzers 169, 87474 Buchenberg/ Oberallgäu

„Das Seminar ‚Energie tanken‘ ist einzigartig und ich würde sofort wieder kommen. Ich kann das Seminar vor allem Einsteigern oder Menschen, die sich gerne bewegen und nicht so lange still sitzen können, wirklich empfehlen.“

Christine Wanner

„Das Seminar hat mir super Spaß gemacht. Ich merke, welche Power das Seminar mir gegeben hat. Ich kann mit bloßen Händen bügeln. Mein Auto fährt, ohne dass ich den Motor anlasse. Damit möchte ich ausdrücken, wie viel Energie ich getankt habe.“

Wolfgang Mischke

Unsere Seminarteam

Verena Förderer – Zen-Trainerin

ist Psychotherapeutin und psychologischer Coach in eigener Praxis und Leiterin der Yin-Zen Linie im Daishin Zen.

Max Lauenstein – Zen-Trainer

ist als Personal Trainer tätig, Sportwissenschaftler, Physiotherapeut und Zen-Leadership Trainer.

Klaus Weiler – Zen-Trainer

hat ein Studium für Gesundheitsmanagement absolviert, ist leidenschaftlicher Trainer für Sport, Prävention und Bewegung und unterstützt Menschen eine gesunde Basis für ihren Alltag aufzubauen.

Waltraud Peppel – Zen-Trainerin

ist Meditationslehrerin im Daishin Zen und gelernte Ergotherapeuten. Seit einigen Jahren geht sie einen intensiven Zen-Weg, ist Jikku des Daishin Zen Klosters und begleitet als Trainerin auf Daishin Zen Seminaren.

Birgit Schönberger – Zen-Trainerin

ist Journalistin und Coach, Meditationslehrerin im Daishin Zen, leitet Zen-Einführungsseminare, Achtsamkeitstage und Workshops zu Stressbewältigung.