Mut fassen, den Weg des Herzens zu gehen

Wie Sie durch die Präsenz und Initiation des Meisters negative Hindernisse auflösen, unheilsame Gefühle loslassen und Transformation in die Freiheit erlangen.

Mut fassen, den Weg des Herzens zu gehen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (65 votes, average: 4,12 out of 5)
Loading...

Bei diesem Seminar erfahren Sie die Begegnung mit ZEN Meister Hinnerk Syobu Polenski. Vertrauen Sie Ihrer Intuition, die Sie zu genau diesem Seminar führt und haben Sie Mut, daran teilzunehmen.

  • Sie erfahren die Initiation des Herzweges durch den Zen Meister.
  • Sie erhalten Unterstützung bei der Auflösung von negativen Hindernissen und lähmenden Fesseln.
  • Sie lernen, unheilsame Gefühle und ausbremsende Ängste loszulassen.
  • Sie bekommen und trainieren Ihre persönliche, ganz auf Ihr Thema zugeschnittene Übung, um in Ruhe und Stille das neu Erlernte festigen zu können.
  • Sie erfahren schließlich Transformation in die lichten Felder der Dhyani  Buddhas. Somit eröffnen sich Ihnen Zustände von Frieden, Liebe, Vollständigkeit, Furchtlosigkeit und Freiheit.

Vortrag von Zen-Meister Hinnerk Syobu Polenski

Termine

13.-15.10.2017 (BUCHEN)
15.-17.12.2017 (BUCHEN)

Kosten

420,00 Euro – Seminargebühr
(zzgl. Übernachtungs- und Verpflegungskosten)

Seminarzeiten

Start: Freitag 15:00 Uhr
Ende: Sonntag 11:00 Uhr

------------------------------------------------------------------------------------------------
Quelle: YIN ZEN
Artikel-Shortlink: yin-zen.de/der-weg-des-herzens-meister-seminar/
Autor: Claudia Petschnig
Veröffentlichung: 21. März 2015
Ressorts: Seminare, Seminare neu
Lizenz: CreativeCommons Lizenz [Version 3.0 Deutschland]: Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung

Der Artikel ist urheberrechtlich geschützt und darf nur zu privaten Zwecken weiterverwertet werden. Jede andere Verwendung bedarf der schriftlichen Genehmigung des Autors. Für Leserbriefe nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion unterhalb des Online-Artikels; für anderweitige Rückfragen nutzen Sie bitte das Kontaktformular.




Comments are closed.